feed2list
feed2list wird zum 01.01.2019 seinen Dienst einstellen
Suchen und blättern in Wirtschaft · Politik
   Suchtreffer: 74
website Wiwo RSS-Feed Karriere
Viele Deutsche können dem Einsatz von KI gute Seiten abgewinnen. Trotzdem rechnen zwei Drittel der Deutschen auch mit Wegfall von Jobs und fürchten, bei den digitalen Weiterentwicklungen nicht mitzukommen.
Ehrgeizige Studienabgänger und Auszubildende verirren sich selten nach Fridolfing, Blieskastel oder Calbe. Drei Weltmarktführern gelingt es trotzdem, Fachkräfte an diese Orte zu ziehen.
Eine exklusive Untersuchung zeigt, nur wenige Konzerne benennen einen Digitalverantwortlichen im Vorstand. Was das für die Zukunftsfähigkeit der Konzerne bedeutet.
Klempner, Altenpfleger und IT-Experten sind gesucht. Doch eine Million Fachkräfte und Spezialisten in Deutschland sind arbeitslos. Das passt auf den ersten Blick nicht zusammen. Das Problem ist jedoch vielschichtig.
Zwar bieten vermehrt Unternehmen ihrer Belegschaft Fortbildungen in Sachen Digitalisierung an, räumen dafür jedoch zu wenig Zeit ein. Und immer noch fehlt es in vielen Häusern an einer echten Digital-Strategie.
Das Bildungsministerium kündigt ab Herbst 2019 mehr Unterstützung für Studenten an. Doch nur die Wenigsten profitieren davon, zeigt eine Analyse.
Beim Gründergeist-Ball treffen sich führenden Vertreter der deutschen Digitalindustrie in Smoking und Abendkleid . Im Gespräch erklärt Initiator Paul Schwarzenholz, welche Idee hinter dem Konzept steckt.
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier wünscht sich mehr Gründerinnen wie Anna Kaiser, Chefin der Jobsharing-Plattform Tandemploy. Ein Gespräch über geteilte Jobs, die Lust auf Innovation und deutsche Befindlichkeiten.
Peter Altmaier will das Finanzierungsumfeld für Start-ups verbessern, unter anderem im Hinblick auf Wagniskapital.
Die Zahl der Unternehmensgründer geht seit Jahren zurück. Zuwanderer dagegen machen sich überdurchschnittlich häufig selbstständig. Können sie einen Start-up-Boom auslösen?
„Die Dieselkrise hat uns viel Ärger bereitet", sagte Oliver Blume. Dann rief er seine Entscheidung aus: „Von Porsche wird es künftig keinen Diesel mehr geben". Ein Wagnis.
Auch Discounter brauchen qualifizierte Akademiker, aber Absolventen träumen kaum von einer Karriere bei Kik oder Kodi – zu viele Skandale in der Vergangenheit schreckten sie ab. Eine neue Charmeoffensive soll das ändern.
Eine Station beim Discounter kann der Karriere schaden. Wie Arbeitnehmer ihren Lebenslauf pflegen.
Auch Start-ups entdecken Schnäppchenjäger als profitable Zielgruppe. Um diese zu überzeugen, braucht es mehr als niedrige Preise. Sechs Ideen und Modelle mit Zukunft.
Junge Berufstätige möchten sich vor allem gut mit ihrem Chef verstehen und eine gesunde Work-Life-Balance erreichen. Das Universum-Arbeitgeberranking zeigt, bei welchen Unternehmen sie das am ehesten erwarten.
Auszeiten gehören zum Arbeitsalltag und sollen für Erholung sorgen. Gesetzlich sind sie festgeschrieben, trotzdem lassen viele Beschäftigte sie ausfallen. Der häufigste Grund: zu viel Arbeit.
Schnell einschlafen zu können ist ein Segen. Doch wer morgens unfreiwillig das warme Bett verlassen muss, bekommt schnell schlechte Laune. Mit diesen Tricks läuft der Morgen gemütlicher ab.
Der Master of Business Administration (MBA) war mal die Eintrittskarte für die Chefetage. Doch die Bewerberzahlen sinken, weil sich die Weiterbildung für viele nicht mehr lohnt oder es bessere Alternativen gibt.
Gerade Kleinbetriebe sind auf Fahrten in die Innenstadt angewiesen. Die Politik verspricht Hilfe für dieselbetriebene Handwerkerflotten – und bittet um Geduld.
Jahrzehntelang war ein Diesel die bevorzugte Antriebstechnik für Dienstwagen. Doch Fahrverbote und Wertverlust ändern die Präferenz der Flottenmanager schlagartig. Bei den Autos der Bosse steht ein großer Umbruch bevor.