feed2list
feed2list wird zum 01.01.2019 seinen Dienst einstellen
Suchen und blättern in Nachrichten
   Suchtreffer: 255
website DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTENDEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN
RSS Feed der Deutschen Wirtschafts Nachrichten
feed text Syrien: Armee befreit Süden des Landes vom IS
Wed, 21 Nov 2018 01:29:55 +0000
Die syrische Armee hat den Süden Syriens komplett vom IS befreit. Eine Offensive gegen al-Nusra im Südosten von Idlib soll folgen.
text China stößt US-Staatsanleihen ab
Wed, 21 Nov 2018 01:29:04 +0000
China hat weitere US-Staatsanleihen abgestoßen. Im September verzeichnete das Land den größten Rückgang seit Januar 2018.
Die Bundesregierung will Dieselfahrer überwachen.
Die Kurse von Krypto-Währungen befinden sich unter starkem Druck.
Die katalanische Regierung prüft die Nutzung einer Blockchain-Lösung für das Abstimmungssystem in der autonomen Gemeinschaft.
Der frühere Hedgefonds-Manager Browder warnt vor der Wahl eines Russen zum neuen Interpol-Chef.
In Saudi-Arabien suchen die Gegner des Kronprinzen, im letzten Moment die Thronfolge zu verhindern. Die USA sind in der Frage gespalten.
text Hoffnung auf Zins-Erhöhung 2019 schwindet
Tue, 20 Nov 2018 13:44:42 +0000
Die Lage der Weltwirtschaft dürfte die EZB veranlassen, die angepeilte Zinserhöhung in weitere Ferne zu verschieben.
text Bank-Aktien in ganz Europa unter Druck
Tue, 20 Nov 2018 12:18:12 +0000
Bank-Aktien ganz Europa sind unter Druck geraten. Besonders die Deutsche Bank hat zu kämpfen.
Frankreichs Regierung fordert die rasche Ablöse von Carlos Goshn.
Die französische Société Générale hat gegen die US-Wirtschaftssanktionen verstoßen.
text Syrien: Armee wehrt neue Söldner-Angriffe ab
Mon, 19 Nov 2018 23:51:22 +0000
Die syrische Armee hat einen Söldner-Angriff auf die christlich-arabische Stadt Mhardeh abgewehrt. Zuvor hatten die Söldner das Kloster und Stromwerk von Mhardeh attackiert.
Die Präsidenten Russlands, der Türkei und des Iran werden sich in Astana treffen, um über den Syrien-Konflikt zu beraten. Es soll vor allem um die Provinz Idlib gehen.
Kryptowährungen würden den Zentralbanken ermöglichen, wenn nötig negative Zinsen durchzusetzen, sagt Professor Eswar Prasad von der Cornell University.
Koreas größter Stromversorger verwendet Blockchain, um ein dezentrales Mikro-Netzwerk umweltfreundlicher Energien zu schaffen.