feed2list
feed2list wird zum 01.01.2019 seinen Dienst einstellen
Suchen und blättern in Computer · Spiele
   Suchtreffer: 94
4Players.de
website 4Players.de News
Brandheisse Spiele-News, Tests und Downloads für alle Computer- und Konsolenspieler!
Bethesda Softworks hat bekanntgegeben, welche Verbesserungen und Bugfixes noch in diesem Jahr für Fallout 76 geplant sind. Das nächste Update wird am 19. November 2018 (Montag) erscheinen. Es wird sich in erster Linie auf die Spielperformance und die Stabilität auf allen Plattformen konzentrieren, aber auch einige Bugfixes bei Quests, Benutzeroberfläche, C.A.M.P.s etc. vornehmen. Dieses Update wird im Vergleich zu den zukünftigen Patches ziemlich groß ausfallen. "Regelmäßige Updates werden immer in der Größe variieren, aber zukünftige Updates sollten im Vergleich dazu viel kleiner sein", heißt es.

In den kommenden Wochen soll das Stash-Limit (Größe des Lagers; aktuell: 400) erhöht werden. Das aktuelle Limit wurde aus "technischen Gründen" angelegt, um die Anzahl der Gegenstände, "die das Spiel auf der Welt verfolgen" muss, zu begrenzen. Die Erhöhung soll allerdings nicht die Stabilität gefährden und wird daher Zeit, Testläufe und Ideen erfordern.

Die PC-Version wird demnächst eine Push-to-Talk-Funktion, Unterstützung von Ultrawide-Monitoren (21:9) und einen Regler für die Größe des Sichtfelds erhalten. 21:9-Support und FOV-Slider dürften nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Im nächsten Jahr sollen dann neue Vaults öffnen und einfachere Verbesserungsmöglichkeiten für die C.A.M.P.s realisiert werden. Auch die Bildung von Teams soll erleichtert werden. Neben fraktionsbasiertem PvP sollen viele weitere (kostenlose) Add-ons auf Basis des Spieler-Feedbacks folgen.

Weiter zum Video

text Frostpunk: Update mit dem Endlos-Modus steht an
Sun, 18 Nov 2018 11:22:00 +0000
Der Endlos-Modus für Frostpunk wird "schon sehr bald" als kostenloses Update (Free DLC) veröffentlicht. Der laut 11 bit studios meistgewünschte Modus der Frostpunk-Spieler wird wiederum zwei eigene Spielmodi bieten: Serenity (Gelassenheit) und Endurance (Ausdauer). In der Serenity-Variante baut man seine Stadt ohne große Herausforderungen im eigenen Spieltempo auf. Es ist also ein "entspannter" Modus. Im Endurance-Modus wird es eher darum gehen, wie lange man in der rauen, kalten Welt leben kann.

In beiden Modi werden neue Gebäude eingeführt, darunter ein Archivgebäude, das es den Spielern ermöglicht, Überlieferungen und Informationen an einem zentralen Bereich zu sammeln. Des Weiteren gilt es neue zufällige Ereignisse zu bewältigen und neue Bereiche im "Frostland" zu erkunden.

Weiter zum Video

Bis zum 30. November wird in World of WarCraft "der 14. Geburtstag von WoW" gefeiert. Im virtuellen Briefkasten liegt deswegen ein Jubiläumsgeschenkpaket. Es enthält 200 zeitverzerrte Abzeichen, ein Feiertagspaket (das eine Stunde lang 14 Prozent mehr Erfahrung und Ruf gewährt) sowie ein "Brief von den Zeitwanderern" (Quest). Zusätzlich haben die Entwickler einige altbekannte Feinde nach Azeroth zurückgebracht - mit leicht überarbeiteten Fähigkeiten. Spieler der Stufe 60 und darüber können es täglich mit Lord Kazzak, Azuregos und einem der vier Drachen des Alptraums aufnehmen, um Beute und 50 zeitverzerrte Abzeichen zu erhalten.

Außerdem hat Blizzard Entertainment einige Fragen von Fans beantwortet, die auf der BlizzCon 2018 aus Zeitgründen nicht mehr beantwortet werden konnten. Es geht u. a. um Inhalte für Haustierkämpfe, das System rund um kriegs- und titanengeschmiedete Gegenstände (zufällige Erhöhung des Item-Levels) und die schwindenden Motivationsanreize für mythische Schlachtzüge. Weitere Fragen und Antworten findet ihr hier.

Frage: "Was könnt ihr uns über eure zukünftigen Pläne für Haustierkämpfe erzählen?"

Antwort: "Haustierkämpfe werden weiterhin das Spielerlebnis von WoW als unterhaltsames Bonussystem erweitern. Wenn wir neue Zonen und Inhalte einführen, gibt es immer auch neue Haustiere zu zähmen oder als Belohnungen zu verdienen. Für Spieler, die nach neuen Herausforderungen suchen, gibt es in Wogen der Rache den neuen Haustierkampf-Dungeon in Gnomeregan. Darüber hinaus möchten wir uns langfristig 'PvP'-Haustierkämpfen zuwenden, um herauszufinden, ob wir diesem System mehr Struktur verleihen sollten, um es zu mehr als nur einer Nischenbeschäftigung zu machen."

Frage: "Wird Ausrüstung jemals wieder so sein wie früher, also ohne Kriegs- und Titanenschmieden?"

Antwort:  "Das ist sehr unwahrscheinlich. Ausrüstung war früher nur durch eine Handvoll Aktivitäten wie Schlachtzüge oder gewertetes PvP verfügbar. Die Suche nach einem bestimmten Ausrüstungsgegenstand konnte Monate in Anspruch nehmen. Als es im Laufe der Jahre immer mehr und unterschiedlichere Möglichkeiten gab, an Ausrüstung zu kommen, passte der Rhythmus der Belohnungen immer weniger zum Rhythmus der Aktivitäten. In Mists of Pandaria konnte eine Gilde in wenigen Monaten so weit durch einen Schlachtzug voranschreiten, dass alle Mitglieder vollständig mit Ausrüstung auf diesem Rang versorgt waren, bevor die Zone überhaupt abgeschlossen war. Fehlende individuelle Motivation oder Freude über Belohnungen bei Schlachtzügen brachte den Fortschritt für diese Gruppen ins Stocken, obwohl die Kämpfe in den Schlachtzügen weiterhin Spaß machten. Wenn euch zum Beispiel der Sha der Angst Probleme bereitete, konntet ihr nicht wirklich damit rechnen, dass eure Gruppe in den nächsten Wochen stärker werden würde und ihr ihn dann irgendwann bezwingen könntet. Also haben wir in Patch 5.2 das System des Donnerschmiedens eingeführt, das sich schlussendlich zum heutigen System entwickelt hat.

Uns gefällt, dass euch das Kriegsschmieden das Gefühl verleiht, so gut wie alle Kämpfe letztendlich meistern zu können, und dass die allgemeine Gegenstandsstufe von Gruppen stetig ansteigt. Außerdem bietet es allen Arten von Spielern bei allen Arten von Aktivitäten überraschende und aufregende Momente. Natürlich kann es vorkommen, dass ein Spieler das außerordentliche Glück hat, einen perfekten titanengeschmiedeten Gegenstand von einem Boss aus dem Schlachtzugsbrowser zu erhalten, und wir verstehen, dass dadurch das Gefühl entstehen kann, mythische Inhalte seien nicht mehr so wichtig, aber schlussendlich ist das dennoch nur ein einzelner Gegenstand. Allgemein werden Spieler, die Schlachtzüge auf dem Schwierigkeitsgrad Mythisch spielen, über bessere Ausrüstung verfügen als Spieler, die die Schwierigkeitsgrade Normal oder Heroisch spielen, auch wenn diese den gelegentlichen Glücksfang machen. Wir beschränken das Potenzial von Gegenständen wie Waffen oder Azeritrüstung auf das Titanenschmieden und haben in BfA die Chance auf extremes Titanenschmieden verringert. Früher fühlten sich Spieler verpflichtet, nur wegen der kleinsten Chance auf einen mächtigeren Gegenstand Inhalte zu spielen, für die sie bereits zu mächtig waren. Das kommt heute viel seltener vor."


Frage: "Wie wollt ihr Spieler motivieren, mythische Schlachtzüge zu spielen, wenn man mit dem Titanenschmieden von Ausrüstung aus mythischen Schlüsselsteinen so hohe Gegenstandsstufen erreichen kann?"

Antwort: "Neben den ehrfurchtgebietenden Titeln und kosmetischen Belohnungen stellen mythische Schlachtzüge weiterhin eine der zuverlässigsten Quellen für hochwertige Ausrüstung dar. Außerdem könnt ihr dort mit Bonuswürfen und Tauschen gezielter nach bestimmten Gegenständen suchen. Es ist kein Zufall, dass die am besten ausgerüsteten Spieler nahezu ausnahmslos Spieler von mythischen Schlachtzügen sind, die auch andere Langzeitinhalte spielen. Früher waren Schlachtzüge die einzige Möglichkeit, an die beste Ausrüstung im Spiel zu gelangen, aber mittlerweile wollen wir verschiedenen Spielvorlieben (Schlachtzügen, Dungeons, gewertetem PvP) ähnliche Wege bieten, an mächtige Gegenstände zu kommen. Damit wollen wir Spieler für ihr Geschick, ihre Hingabe und für ihre Organisation in Gruppen belohnen. Im Idealfall bieten euch alle diese Wege einzigartige Vorteile, die sie von den anderen unterscheiden."

Weiter zum Video

Cloud Imperium Games wird das "Persistent Universe" von Star Citizen (Alpha 3.3.5) in der nächsten Woche mit dem Planeten Hurston erweitern. Hurston wurde auf der CitizenCon 2018 am 10. Oktober enthüllt und ist ein riesiger Planet, der Tausende von Kilometern (spielbare) Fläche umfasst, mit mehr als fünf verschiedenen Biomen, darunter Stadtlandschaften, Savannen, Tundra, Berge und Küsten. Lorville, das Stadtzentrum des Planeten, wird auch zugänglich sein. In Lorville erwartet die Spieler eine dicht besiedelte Stadt sowie der "New Deal" Schiffsshop - dort wird man Ingame-Schiffe mit Ingame-Währung kaufen können.

Passend dazu wird vom 23. November bis zum 1. Dezember 2018 ein "Free-Fly-Event" stattfinden. Alle interessierten Spieler können einen kostenlosen Blick auf Star Citizen werfen und an jedem Tag einige der bisher integrierten Raumschiffe (mehr als 80) probefliegen. Ein Star-Citizen-Account für das "Persistent Universe" kann hier erstellt werden.

Innerhalb des Spiels stellt jeder Raumschiff-Hersteller sein gesamtes Aufgebot für einen 24-Stunden "Testflug" zur Verfügung. Von Tag zu Tag wechselt der Hersteller. Die Liste und den Zeitplan der verfügbaren Raumschiffe findet ihr hier. Beim "Free-Fly-Event" kann man außerdem 30 verschiedene Missionstypen antesten und acht Monden einen Besuch abstatten.

Beim Crowdfunding von Star Citizen ist mittlerweile die Schallmauer bei 200 Millionen Dollar  durchbrochen wurden. Über 2,12 Millionen Personen haben das ambitionierte Weltraum-Spiel von Chris Roberts mittlerweile unterstützt.


Weiter zum Video

Das Rollenspiel-Abenteuer Eastward von Entwickler Pixpil und Publisher Chucklefish wird im folgenden Spielszenen-Video (ca. 15 Minuten Laufzeit) ausführlich gezeigt. Abseits der Erkundung der "seltsamen Welt" des Ostens, in der man eine "schrullige Schar" von Charakteren kennenlernen wird, darf man mit allerlei Waffen wie Flammenwerfer oder einer zuverlässigen alten Pfanne gegen Monster kämpfen. Bei Rätseln in der Umgebung oder in Dungeons kann man zwischen John und Sam wechseln.

Das Sci-Fi-Rollenspiel im japanischen Stil der Neunziger ist für PC und Mac in Entwicklung. Ein Releasetermin steht noch nicht fest. Bei Steam heißt es bloß "Coming Soon".

Weiter zum Video

Bei den Golden Joystick Awards 2018 (wir berichteten) hat Bandai Namco Entertainment einen neuen Trailer zu Ace Combat 7: Skies Unknown veröffentlicht. Das Video zeigt Luftkampf-Szenen, Dogfights und abschließend die Charaktere.

Ace Combat 7: Skies Unknown erscheint am 18. Januar 2019 für PlayStation 4 sowie Xbox One und am 1. Februar 2019 für PC via Steam. Die Story, die auf dem gleichen Useanischen Kontinent wie Ace Combat 3 und Ace Combat 4 spielt, drehe sich um den Zweiten Useanischen Kontinentalkrieg, gefolgt von einem Angriff durch eine Armee unbemannter Kampfjäger. Die Spieler finden sich in der Strafeinheit wieder, einer Militärstreitmacht, die vollständig aus Straftätern gebildet wurde - und daher verzichtbar ist - und die mit der Verteidigung gegen diese neue Bedrohung beauftragt wurde.

Weiter zum Video

Good Shepherd Entertainment hat Where the Water Tastes Like Wine: Fireside Chats veröffentlicht, eine kostenlose Standalone-Version zur Begleitung von Where The Water Tastes Like Wine. Es ist für PC, Mac und Linux verfügbar.

Fireside Chats wird kostenlos bei Steam angeboten und bietet "exklusive" Story-Inhalte für alle Folktales der sechzehn Charaktere des Hauptspiels. Zugleich ist das komplette erste Kapitel (Dire Wolf) aus der Vollversion - quasi als Demo - spielbar.

Das Hauptspiel wird bei Steam derzeit mit 35%-Rabatt für 12,99 Euro angeboten. Unseren Test des "einzig echten Wandersimulators" findet ihr hier.

Weiter zum Video

Die DreamHack Leipzig 2019 (15. bis 17. Februar 2019) kann erstmals auch "ab 12 Jahren" besucht werden. War der Zutritt bisher nur Ü16-Personen vorbehalten, ist im kommenden Jahr - durch die Entwicklung eines neuen Hallenkonzepts - der Besuch bereits ab zwölf Jahren gestattet. Allerdings ist der Zugang dann auf bestimmte Bereiche beschränkt.

"Ab sofort steht die DreamHack Leipzig Besuchern ab 12 Jahren offen. In der DreamExpo befinden sich ausschließlich Angebote, die für die Altersklasse ab 12 Jahren freigegeben sind. Damit erfüllen wir jungen Gamern einen großen Wunsch, den sie in den vergangenen Jahren oft an uns herangetragen haben", erklärt Stephanie Scholz, Projektdirektorin der DreamHack Leipzig. "Selbstverständlich wird es auch weiterhin einen exklusiven Bereich für die ab 16-jährigen mit spannenden USK-16-Inhalten geben."

Für Besucher zwischen 12 und 15 Jahren gibt es vergünstigte Tickets. So kostet das Tagesticket 9,50 Euro und der Event Pass für alle drei Tage 23 Euro. Das normale Tagesticket (ab 16 Jahren) kostet 23,50 Euro. Einen "LAN Seat" (ab 16 Jahren) erhält man ab 109 Euro. Die Veranstalter versprechen ein vielfältiges Programm aus eSports-Turnieren, Cosplay, "Szene-Größen" und DreamExpo (Überblick).

"Angebote für Besucher ab 12 Jahren in der vierten Ausgabe des Gaming Festivals sind unter anderem das eigens von der DreamHack Leipzig ins Leben gerufene Hearthstone-Turnier 'Win the Winter' und die erstmals auf der DreamHack Leipzig stattfindende Internationale Deutsche Casemod Meisterschaft. Fans von Super Smash Bros. kommen in der eJousting Games Arena auf ihre Kosten. Dort warten 110 Quadratmeter gefüllt mit verschiedenen Turnieren und mehr als zwölf Spielstationen zur freien Benutzung. Auch der USK 16-Expobereich bietet Höhepunkte für alle Sinne. Neben zahlreichen Ausstellern ist für die Event Stage an allen drei Tagen ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm geplant. Publikumsmagnet ist der große Cosplay Contest, bei dem begabte Künstler ihre selbstgefertigten Kostüme abseits der Stange präsentieren. Ebenfalls dabei sind die zahlreichen Streamer der StreamArea, die das Festival in Echtzeit an die heimischen Monitore bringen."
text Optikschmaus aus Dänemark
Sat, 17 Nov 2018 21:55:00 +0000

Auf der Demoparty TRSAC'2018 wurde wieder eine ganze Reihe optischer Leckerbissen präsentiert. Sowohl im kleinen Intro-, als auch großem Demoformat.


Extrapurrestrial Impawsibility / Anatomic Kittens (PC Demo, 1. Platz)
Großartige, stilvolle Landschaften auf dem Stand der heutigen Technik. Ein Markenzeichen von Glow und Tropical Trevor, die seit Jahren für die geilen Visuals in den Demoszene-Produktionen von Poo-Brain und Inque mitverantwortlich sind. Mit ihrem neuen Projekt Anatomic Kittens schlagen sie in die gleiche Kerbe, wärmen aber zugleich ein etwas ausgelutschtes Szenario wieder auf um ihre anmutig wirkenden, atmosphärischen Landschaften und Höhlensysteme in Szene zu setzen. Den Flug einer neugierigen Roboterdrohne hat man in der Tat schon in mehreren Demos gesehen. Die optische Brillanz und viele tolle Kameraperspektiven lenken davon jedoch immer wieder ab. Bleibt als Fazit: Regie und VFX agieren auf Top-Niveau, der Story-Schreiber schafft es jedoch nicht bis nach Hollywood.


Trashpanda / Logicoma (PC 64k Intro, 1. Platz)
Mittlerweile sorgt alleine der Name Logicoma für kreischende Fans vor der Bühne. Demofans kippen vor Extase reihenweise um, andere schwingen sofort das Tanzbein, es wird geklatscht, gejault und freudentrunken angestoßen, bis die Schaumkrone der Gläser durch die Lüfte schwappen. Nach nur wenigen Jahren haben es Ferris, Hoffman, Wobble und Darth Shader geschafft, nicht nur mit ihren mitreißenden Bühnenshows und fantastischer Musik zu überzeugen, sondern haben sich mit ihren 64k Intros in die Geschichtsbücher eingetragen. Nun also kommt Trashpanda, der neueste Streich, der angeblich recht fix entwickelt wurde. Merkt man aber nicht wirklich, denn die Qualität des Logicoma-Introbaukastens lässt gar nicht zu, dass etwas Schlechtes oder technisch wenig berauschendes dabei herauskommt. So werden bereits zu Beginn die Namen der Beteiligten atmosphärisch umflammt. Danach nimmt die Musik mehr Dynamik an, zeigt tolle Strauchgebilde, gleißend bunte Lichter und tanzende Rautenroboter, bevor der Spuk auch schon wieder vorbei ist. Leider, denn der Ritt auf dem Höhepunkt ist leider viel zu schnell vorbei.


Porter / TRBL (PC Demo, 2. Platz)
In seinen besten Momenten ist Porter bunt. Doch auch die etwas schlichteren Parts schaffen den Check bei der Qualitäts-Qualle, da sie in perfektem Einklang mit dem coolen Drum n' Bass Track sind und dieses wunderbare >>So cool waren Demos in den 2000er-Jahren
In Steel Division 2 wird es strategische, rundenbasierte Einzelspieler-Kampagnen geben, welche die einzelnen Echtzeit-Strategie-Gefechte (aus dem ersten Teil) in einem größeren Kontext verbinden. Man kann sich das in etwa wie bei Total War vorstellen, wobei das Geschehen auf einer Landkarte an der Front stattfindet. Auf dieser Karte verschiebt man rundenweise seine Bataillone, Kompanien und Soldaten - auf Karten, die bis zu 150 km breit sein sollen. Als General hat man Zugang zu detaillierten Informationen über alle Bataillone und ihre Kampfwerte (Angriff, Unterstützung, Panzer) und über die Kompanien und Einheiten, aus denen sie bestehen. Es können auch eigene Angriffsverbände mit mehreren Bataillonen erstellt werden.

[GUI_600SCREENSHOT(setid=84926,id=92577731,linktext=Die Attacke wird auf der Karte geplant)]
In jeder Runde (die einem halben Tag entspricht) muss man die Truppen bewegen und dafür sorgen, dass die Versorgungslinien intakt bleiben. Jedes Bataillon verfügt über eine bestimmte Anzahl von Aktionspunkten, mit denen es sich bewegen, ein Ziel angreifen oder einen Befehl ausführen kann. Diese Punkte werden nachts, also alle zwei Runden, wiederaufgefüllt, falls die Versorgungslinie intakt ist. Die Truppen bewegen sich je nach Beschaffenheit des Geländes unterschiedlich schnell. Die Reichweite ist abhängig davon, ob man die Truppen über eine Straße, eine Schotterpiste oder quer durch das Gelände schickt.

[GUI_600SCREENSHOT(setid=84926,id=92577732,linktext=Die Einheiten kommen erst in Kampfphase B an)]
Kommt es zu einem Konflikt, kann diese Schlacht in Echtzeit, auf separaten Karten in Echtzeit ausgefochten werden. Wenn man ein feindliches Bataillon auswählt, werden die Bataillone, die man in die Schlacht schicken kann, sowie die Phase angezeigt, in der sie eingreifen können. Die Kampfphase hängt von den jeweiligen Bewegungsmöglichkeiten ab (je nach Geländeart und Entfernung zum Ziel). Einheiten können in den Phasen A, B oder C eintreffen, die unterschiedliche Zeitpunkte in einer Schlacht darstellen. Ist eine Kompanie zu Schlachtbeginn zum Beispiel weiter von der Front entfernt, darf sie erst in Phase C der Schlacht als Verstärkung herbeigerufen werden. Allerdings kann man sich auch dafür entscheiden, den Computer den Ausgang der Schlacht berechnen zu lassen. Entscheidet man sich dafür, die Schlacht selbst zu schlagen, wird man auf einer von 25 vordefinierten Schachtfeldern passend zum jeweiligen Gelände spielen.

Die Grundlage der dynamischen Kampagnen ist Operation Bagration an der Ostfront: "Operation Bagration war eine der größten Offensiven im Zweiten Weltkrieg und läutete gleichzeitig dessen Ende ein. Im Juni 1944, gerade einige Wochen nach Operation Overlord in der Normandie, startete die Rote Armee eine großangelegte Offensive in Weißrussland, bei der 17 Wehrmachtdivisionen vollständig vernichtet wurden. Von diesem Schlag konnte sich das Deutsche Reich nicht mehr erholen."

[GUI_600SCREENSHOT(setid=84926,id=92577733,linktext=)]
Über die verbesserte historische Genauigkeit erklären die Entwickler: "Steel Division: Normandy 44 bot zwar eine authentische taktische Schlachterfahrung in Echtzeit, doch man konnte durchaus das Gefühl haben, dass einige Spielelemente - wie etwa die Phasen - lediglich aus Gameplay-Gründen vorhanden waren. Darüber hinaus konnte es bei Einzelschlachten vorkommen, dass man trotz der einleitenden Intro-Videos nicht genügend Hintergrundwissen und Kontext erhielt, was Fragen wie 'Warum kämpfe ich hier?' oder 'Wie passt diese Schlacht in Operation Overlord?' hätte beantworten können. Die Dynamischen Strategischen Kampagnen sind ein geeignetes Mittel, um den Spielern nun mehr Kontext zu geben, damit sie verstehen, warum sie eine bestimmte Schlacht schlagen und wie sich das auf die Geschichte auswirkt, die im Spiel dargestellt wird."

Neben den Kampagnen wird Steel Division 2 bei der Veröffentlichung voraussichtlich 25 Karten, 600 Einheiten, ein verbessertes Einzelschlachtsystem und mehrere Spielmodi bieten - im Einzelspieler-, Koop- und Mehrspielermodus. Das Spiel soll mit einem stark überarbeiteten Kartendecksystem (Aufstellung der Armee) sowie einer neuen Waffenkammer aufwarten. Aktuell sieht es so aus, dass im Spiel keine Hakenkreuze zu sehen sein werden.

Weiter zum Video

Adi Shankar (Executive Producer der animierten Castlevania-Serie auf Netflix) wird demnächst eine animierte Serie auf Basis von Devil May Cry (Capcom) produzieren, verriet er gegenüber IGN. Shankar sagte, dass er die Rechte an DMC erworben hätte, damit Hollywood die filmische Umsetzung nicht "vermasseln" könne. Unter Umständen könnte dies ein Seitenhieb auf die "kreativen Freiheiten" sein, die sich die Hollywood-Studios mit anderen Capcom-Reihen wie Resident Evil und Monster Hunter genommen haben.

Der Produzent erklärte weiter, dass seine Devil-May-Cry-Serie und die Castlevania-Serie gemeinsam im "Bootlet-Multiverse" spielen würden. Konkrete Angaben über die Überschneidungen wollte er jedoch nicht verraten. Er meinte, dass nun die Spekulationen beginnen könnten.

Shankar führt die Möglichkeit zur Produktion einer Devil-May-Cry-Serie auf den Erfolg von Castlevania zurück, das "wirklich überdurchschnittlich gut" angekommen sei. "Es lief so außergewöhnlich gut, dass wir sofort grünes Licht für die dritte Staffel bekommen haben", meinte Shankar und dankte den Fans, die das alles möglich gemacht hätten.

Ob die Devil-May-Cry-Serie auf Netflix laufen wird, ist noch unklar. Bei Polygon sagte Shankar, dass er Angebote von mindestens drei Streaming-Plattformen hätte.

Das nächste Spiel, Devil May Cry 5, wird drei spielbare Charaktere umfassen, die sich unterschiedlich spielen werden. Die Spieler schlüpfen in die Rollen von Nero, Dante oder dem neu vorgestellten V, ein mysteriöser neuer Kunde des Devil-May-Cry-Büros, der in poetischen Versen spricht. Am 8. März 2019 wird der Titel für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.

Open for business. pic.twitter.com/TCT5JH9fXz

— Adi Shankar (@adishankarbrand) 16. November 2018
RollerCoaster Tycoon Adventures wird am 29. November 2018 in "ausgewählten europäischen Ländern" via Bigben und am 13. Dezember 2018 via AtGames in Nordamerika für Nintendo Switch erscheinen. Das Spiel wird als "neueste Fassung" der Freizeitpark-Aufbau- und Management-Simulation beschrieben. Für die Entwicklung ist das Studio Nvizzio verantwortlich, das bereits die Mobilfassung RollerCoaster Tycoon Touch entwickelt hat - aber auch das vergeigte RollerCoaster Tycoon World (PC) geht auf das Konto des Teams.

Drei Spielmodi sind in RollerCoaster Tycoon Adventures vorgesehen: Abenteuer-Modus mit Events sowie Entscheidungen, Szenarien und Sandbox. Insgesamt werden über 120 Fahrgeschäfte, Restaurants und Shops sowie sieben Achterbahntypen (Kategorien: "Wooden, Steel, Winged, Hyper, Inverted, Dive und Accelerator") und vier thematische Umgebungen versprochen. In der Produktbeschreibung ist die Rede davon, dass der "Management-Teil" verschlankt wurde und der Einstieg möglichst leicht fallen sollen. Es soll im Docked-Modus in 1080p und im Handheld-Modus (mit Touchscreen-Steuerung) in 720p laufen.

Weiter zum Video

Electronic Arts und Maxis haben die Erweiterung Die Sims 4: Werde berühmt für PC und Mac auf Origin veröffentlicht (Preis: 39,99 Euro). Mit diesem Erweiterungspack können die Sims zum A-Promi werden, in der neuen Schauspielkarriere virtuellen Starruhm genießen oder z. B. als Küchenchef oder Musiker Anerkennung ernten. In der Glitzerwelt von "Del Sol Valley" wird es Designermode, VIP-Partys und glamouröse Villen mit goldenen Toiletten geben.

"Mit der neuen Schauspielkarriere können Sims zum Weltstar aufsteigen, wenn sie mit einer Rolle in einer Fernsehserie oder einem Werbespot den großen Durchbruch erzielen oder eine Hauptrolle in einem Piraten-Blockbuster ergattern. Dank der neuen Fähigkeiten können Sims als Einflussnehmer an der neuen Videostation streamen oder auch in einer anderen beliebigen Karriere internationalen Ruhm ernten. Dabei verdienen sie Ruhm-Punkte, schalten neue Vorteile und Marotten frei und polieren ihr Image mit einem völlig neuen Rufsystem auf. Sims erhalten eine besondere VIP-Behandlung, lernen andere weltberühmte Stars kennen oder werden von Paparazzi fotografiert, während sie gleichzeitig die Bewunderung eingefleischter Fans genießen - oder ertragen müssen. Spieler können außerdem die Sim-Version der echten Social-Media-Ikone und Popsängerin Baby Ariel in Die Sims 4 Werde berühmt treffen, die an öffentlichen Plätzen einen Song auf Simlisch singt oder den Starlight Boulevard entlang schlendert."

"Die Sims 4 Werde berühmt bietet Spielern die Chance, die Höhen und Tiefen des wilden und unvorhersehbaren Wegs zum Ruhm zu erleben"
, erklärt Senior Producer Grant Rodiek. "Dank der neuen Schauspielkarriere können Sims ihren Durchbruch im Showbiz erzielen oder in einer beliebigen anderen Karriere ins Rampenlicht treten - die Möglichkeiten sind endlos! Unser Team hat hart an dieser von vielen Spielern gewünschten Erweiterung gearbeitet, und wir sind schon sehr gespannt, welche aufregenden Geschichten die Sims auf ihrem Weg zum Ruhm in Del Sol Valley erleben werden."

"Die neue Welt von Del Sol Valley ist eine Stadt, die für aufstrebende Sims einiges bereithält. Vom ersten bescheidenen Haus in Mirage Park bis zur prachtvollen Villa in den Hügeln von The Pinnacles können Träume Wirklichkeit werden. Spieler können die neu erworbenen Häuser ihrer Sims mit modernen oder extravaganten, vergoldeten Möbeln einrichten oder sich einen Tresor für ihre Reichtümer anschaffen. Sims erlangen auch Ruhm, wenn sie in schicker, neuer Streetwear oder Designer-Outfits zu Modeikonen oder Trendsettern werden. Die berühmtesten Sims können sogar mit einem legendären Diamanten auf dem Starlight Boulevard unsterblich werden. Ein Leben in Ruhm und Reichtum kann unberechenbar sein, aber ganz egal, ob die Sims ihre Geldscheine vom Himmel regnen lassen oder verbrennen, sie werden nie wieder zu einem normalen Leben zurückkehren wollen, nachdem sie einmal den Lebensstil eines VIP genossen haben."

Weiter zum Video

text Golden Joystick Awards 2018 verliehen
Sat, 17 Nov 2018 11:42:00 +0000
Die Golden Joystick Awards 2018 wurden am gestrigen Freitagabend zum 36. Mal verliehen. Die meisten Preise konnte God of War für PlayStation 4 abräumen. Das Abenteuer von Kratos gewann in den Kategorien Best Storytelling, Best Visual Design, Best Audio, PlayStation Game of the Year und Studio of the Year (Sony Santa Monica Studio). Der Hauptpreis "Ultimate Game of the Year" ging allerdings an Fortnite Battle Royale. Das meisterwartete Spiel ist Cyberpunk 2077 von CD Projekt Red. Ein Großteil der Preisträger wurde im Rahmen einer Online-Publikumswahl ermittelt. Für alle Spiele, die bis Ende Oktober 2018 veröffentlicht wurden (inkl. Red Dead Redemption 2), konnte man abstimmen. Hitman 2, Battlefield 5 und Fallout 76 bleiben somit außen vor.

Der "Critics Choice Award" ging an Red Dead Redemption 2. Hidetaka Miyazaki von From Software (Souls-Reihe) wurde für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Liste der Preisträger:
  • Best Storytelling - God of War
  • Best Competitive Game - Fortnite Battle Royale
  • Best Cooperative Game - Monster Hunter: World
  • Best Visual Design - God of War
  • Best Indie Game - Dead Cells
  • Best Audio - God of War
  • Still Playing Award - World of Tanks
  • Best Performer - Bryan Dechart (Connor aus Detroit: Become Human)
  • Esports Game of the Year - Overwatch
  • Best VR Game - The Elder Scrolls 5: Skyrim VR
  • Studio of the Year - SIE Santa Monica Studio
  • Best New Streamer / Broadcaster - Bryan Dechart und Amelia Rose Blaire
  • Mobile Game of the Year - PlayerUnknown's Battlegrounds Mobile 
  • PC Game of the Year - Subnautica
  • PlayStation Game of the Year - God of War
  • Xbox Game of the Year - Forza Horizon 4
  • Nintendo Game of the Year - Octopath Traveler
  • Breakthrough Award - Unknown Worlds
  • Most Wanted Game - Cyberpunk 2077
  • Critics Choice Award - Red Dead Redemption 2
  • Lifetime Achievement - Hidetaka Miyazaki (From Software)
  • Outstanding Contribution - Xbox Adaptive Controller
  • Ultimate Game of the Year - Fortnite Battle Royale


Neben der dritten Erweiterung Shadowbringers (wir berichteten) hat Square Enix beim Fan Festival in Las Vegas den Blaumagier vorgestellt, der mit Patch 4.5 in Final Fantasy 14: Stormblood eingeführt wird.

Der Blaumagier wird für alle Spieler verfügbar sein, die A Realm Reborn besitzen, als Krieger oder Magier Stufe 50 erreicht haben und das 2.0 Hauptszenario abgeschlossen haben. Inspiriert von vorangegangenen FF-Titeln wird der Job des Blaumagiers eine Solo-Spielerfahrung bieten, in der Spieler-Charaktere Monsterattacken erlernen und für den Blaumagier spezifische Inhalte freischalten können. Zunächst wird der Blaumagier auf eine Höchststufe von 50 beschränkt sein. In Zukunft wird diese einhergehend mit neuen Inhalten für den Job erhöht werden.
 
Das MMO feierte kürzlich sein fünfjähriges Jubiläum. Die kostenlose Testversion von Final Fantasy 14 gewährt jedem Zugang zu allen verfügbaren Inhalten bis Stufe 35 (inklusive der PvP-Modi) und verfügbare Rassen, Klassen und Jobs ohne Beschränkung der Spielzeit. Neue Spieler können sich hier anmelden. Laut Publisher zählt das Online-Rollenspiel über 14 Mio. registrierte Spieler.

Weiter zum Video

Weiter zur Bilderserie

Beim Fan Festival in Las Vegas hat Square Enix die dritte Erweiterung für Final Fantasy 14 Online angekündigt: Shadowbringers. Das Add-on soll im Frühsommer 2019 veröffentlicht werden.

Die Erweiterung bietet ein neues spielbares Volk, mehrere neue Jobklassen, die Erhöhung der Stufenobergrenze von 70 auf 80, weitläufige neue Regionen, Anpassungen des Kampfsystems, weitere Dungeons und Raids sowie viele Kampf-, Handwerker- und Sammler-Inhalte. Konkretere Angaben wurden nicht gemacht. Außerdem wird "NPC-Koop" eingeführt. Die Spieler werden in der Lage sein, Seite an Seite mit wohlbekannten NPCs (Nicht-Spieler-Charaktern) zu kämpfen und gemeinsam Quests zu absolvieren. Mit "Neues Spiel +" wird man zudem die Geschichten des Hauptszenarios von Final Fantasy 14 wiederholen können. Last but not least wird es möglich sein, zu anderen Servern auf dem gleichen Datenzentrum zu reisen und mit mehr Mitspielern als zuvor zu interagieren.

Mehr Informationen zu Shadowbringers werden beim Paris Fan Festival am 2. bis 3. Februar 2019 sowie während des Tokio Fan Festivals am 23. bis 24. März 2019 verraten.

Weiter zum Video

Weiter zur Bilderserie

Frontier Developments blickt mit einem Trailer und einer Infografik auf das zweijährige Jubiläum von Planet Coaster zurück - und ja, der "Tropische Stein #7" wurde mehr als sieben Millionen Mal in Freizeitparks platziert.
 
[GUI_600SCREENSHOT(setid=84921,id=92577715,linktext=)]
Außerdem wird bei Steam nun das "Deluxe Pack" angeboten, das neben dem Hauptspiel fünf Erweiterungen enthält (Spooky Pack, Adventure Pack, Studios Pack, Vintage Pack und World's Fair Pack). Das 92,94 Euro teure Paket (aktuell mit Rabatt: 45,73 Euro) bietet somit u. a. über 110 Fahrgeschäfte und Achterbahnen sowie mehr als 2.000 Kulissen.

Weiter zum Video

Immer mehr Spiele werden mit alternativen und teureren Spezial-Editionen angeboten, die dem Käufer einen Vorabzugang zu dem Spiel versprechen, wie zum Beispiel bei Shadow of the Tomb Raider, Forza Horizon 4, Assassin's Creed Odyssey, Hitman 2, Battlefield 5, FIFA 19 und NBA 2K19. Dieser Trend hat sich vor allem in den letzten Wochen bemerkbar gemacht. Demnach gibt es auch zwei Veröffentlichungstermine für das Spiel - einen Termin für die Standard Version und einen Termin für die Special Edition.

"Die Publisher sagen, dass ein frühzeitiger Zugang den Umsatz von Special Edition Games steigert", heißt es. Gegenüber GamesIndustry.biz haben einige Publisher, die anonym bleiben wollen, bestätigt, dass ihre Spieler bereit seien, mehr zu zahlen, um das Spiel ein paar Tage früher zu bekommen. Der "frühe Zugang" als digitaler Anreiz für diese Edition soll die Fans dazu animieren, mehr zu bezahlen und anscheinend erweist sich dieses Konzept als effektiv.

Diese Angebote mit "frühem Zugang" wurden auch auf physische Einzelhändler ausgedehnt (zumindest einige von ihnen). So wurden beim britischen und spanischen Einzelhändler GAME die "frühen Versionen" von Titeln wie Hitman 2 und Battlefield 5 im Laden verkauft.

Martyn Gibbs (CEO von GAME) sagte über den Vorabzugang als Anreiz: "Ja, es [erweist sich als effektiv]. Wir sind ein wesentlicher Teil davon. Einige dieser Spiele waren aus Sicht des Einzelhandels exklusiv bei uns und es gab den Wunsch [einiger Spieler], dass diese Spiele ein wenig früher erscheinen. Ich glaube nicht, dass es etwas ist, das wir weit ausdehnen wollen, denn es schafft Unsicherheit in Bezug auf die Veröffentlichungsdaten. Aber die Studien, die wir durchgeführt haben, und die [Spiele mit Vorabzugang], die wir bisher in diesem Jahr gestartet haben, haben wirklich gut funktioniert."

Ein mittelgroßer Publisher teilte GamesIndustry.biz mit, dass er ein Auge auf dieses Konzept geworfen habe und das nächste Spiel zweifelsohne mit Versionen mit einem Vorabzugang erscheinen werde. "Ich erwarte, dass die Anzahl der doppelten Veröffentlichungstermine im nächsten Jahr steigen werden", wird der Unternehmenssprecher zitiert.


Microsoft plant laut einem Bericht bei thurrott.com im nächsten Jahr eine neue Xbox-One-Version ohne Disk-Laufwerk (Blu-ray, DVD) zu veröffentlichen. Mit diesem Schritt möchte Microsoft wohl den Preis für die Hardware deutlich senken. In dem Artikel ist die Rede davon, dass die Konsole ohne Laufwerk bis zu 100 Dollar günstiger sein könnte. Der neue Konsolenpreis würde dann voraussichtlich 200 Dollar oder weniger betragen. Zugleich wird klargestellt, dass diese Xbox One nicht in Zusammenhang mit den Xbox-Scarlett-Gerätschaften (Konsole und Streaming-Box; wir berichteten) stehen soll.

Zusammen mit der neuen Konsole wird es ein Disc-to-Digital-Programm geben. Man wird seine physischen Spiele in digitale Downloads bei teilnehmenden Händlern umtauschen können. Microsoft hat den Bericht bisher nicht kommentiert und entsprechende Pläne bisher nicht offiziell bekanntgegeben.




Weiter zum Video

T3Entertainment und HanbitSoft (Korea) haben Hellgate: London für PC auf Steam in leicht angepasster Version veröffentlicht. Es ist ausschließlich in englischer Sprache verfügbar und kostet 10,79 Euro.

Das Spiel wird man ausschließlich im Einzelspieler-Modus nutzen können. Sämtliche Multiplayer-Aspekte wurden gestrichen und deswegen wurde auch die Balance der Klassen verändert. Die grundlegende Version ist Hellgate: Tokyo (verbesserte Benutzererfahrung etc.). Erste Spieler berichten bereits über etwaige Bugs (massive Performance-Einbrüche) und nahezu keine Veränderungen oder Verbesserungen an der Grafik.

Die Tokyo-Inhalte sind derzeit allerdings nicht verfügbar. Sie sollten später als kostenloses Update folgen. Bis dahin wird man sich auf den Karten in London, Stonehenge, "Second Attack" und "Abyss" herumtreiben können. Das Spiel enthält keinen Echtgeld-Shop und keine Mikrotransaktionen. Gegenstände können mit Palladium gekauft werden, das durch die Monsterjagd erhalten wird.

Hellgate: London erschien Ende 2007 und konnte die Erwartungen als "Diablo-Killer" nicht erfüllen (zum Test). Am 31. Januar 2009 wurden dann die Server abgeschaltet.

Weiter zur Bilderserie


Aktualisierung vom 16. November 2018, 19:08 Uhr:

Nach der kurzen und knappen Ankündigung steht nun Sunset Overdrive zum Verkauf bereit - auf Steam und im Windows Store. Für 19,99 Euro erhält man die Vollversion des Spiels von Insomniac Games und sämtliche Download-Erweiterungen (Weapons Pack, Mystery of Mooil Rig und Dawn of the Rise of the Fallen Machines). Die physische Box-Version, die von THQ Nordic vertrieben wird, ist ebenfalls offiziell bestätigt worden und soll "so schnell wie möglich" in den Läden erhältlich sein (19,99 Euro). Die Box-Version umfasst zusätzlich den Soundtrack und ein Poster (A2). Die PC-Umsetzung wurde allem Anschein nach von Blind Squirrel Games realisiert. Die Bildwiederholrate kann übrigens auf "unbegrenzt" gestellt werden.



Minimum:
  • Setzt 64-Bit-Prozessor und -Betriebssystem voraus
  • Betriebssystem: Windows 8 oder aktueller
  • Prozessor: Intel Core i5 3470 @ 3,0 GHz | AMD-FX-6300
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafik: GeForce 750 Ti | AMD Radeon R7 260X
  • Speicherplatz: 30 GB verfügbarer Speicherplatz

Empfohlen:
  • Setzt 64-Bit-Prozessor und -Betriebssystem voraus
  • Betriebssystem: Windows 10
  • Prozessor: Intel Core i5 4690 @ 3,5 GHz | AMD-FX-8350
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafik: GeForce 970 oder GeForce GTX 1060 | AMD Radeon R9 290x oder Radeon RX 480
  • Speicherplatz: 30 GB verfügbarer Speicherplatz

Ursprüngliche Meldung vom 15. November 2018, 22:40 Uhr:

Insomniac Games und Microsoft haben die PC-Version von Sunset Overdrive nach zahlreichen Gerüchten (endlich) offiziell angekündigt. Die PC-Version soll am morgigen 16. November 2018 für "Windows 10 PCs" erscheinen. Weitere Details (Preis, Umfang, Vertriebsplattformen) wurden bisher nicht verraten.

Vor einigen Tagen tauchte bei Amazon eine Produktwebseite der PC-Version von Sunset Overdrive auf (wir berichteten). Die von THQ Nordic vertriebene Box-Version wird knapp 20 Dollar kosten und sämtliche Download-Erweiterungen (Weapons Pack, Mystery of Mooil Rig und Dawn of the Rise of the Fallen Machines) umfassen. Als Releasetermin wurde bereits der 16. November 2018 vorweggenommen.

Der durchgeknallte Zombie-Shooter Sunset Overdrive sorgte mit seiner unkonventionellen Schlidder-Mechanik nicht nur bei uns für Begeisterung (4P-Wertung: 85%).

Weiter zum Video

. @SunsetOverdrive is coming to Windows 10 PC tomorrow! pic.twitter.com/e87bZuBJRj

— Insomniac Games (@insomniacgames) 15. November 2018

This is the most PC tweet we have ever done. https://t.co/3lEFdUQE2L

— Sunset Overdrive (@SunsetOverdrive) 15. November 2018
Sony wird bekanntlich nicht an der E3 2019 teilnehmen oder eigene Events im Rahmen der Messe abhalten (wir berichteten). Höchstwahrscheinlich will Sony die PlayStation 5 im Rahmen einer oder mehrerer eigener Verstaltungen präsentieren und nicht die etablierte Messe als Bühne nutzen. Die Gunst der Stunde haben sowohl Microsoft als auch Nintendo genutzt und in kurzen Statements ihr Messe-Engagement bestätigt.

Reggie Fils-Aime von Nintendo of America sagte: "Die E3 ist für uns eine hervorragende Gelegenheit, neue Spiele und Erfahrungen mit Fans und Geschäftspartnern aus der ganzen Welt zu teilen. Jedes Jahr diskutieren wir, wie wir die nächste E3-Show am besten nutzen können, um den Leuten ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern."

Phil Spencer (Xbox-Chef) meinte: "Die E3 ist eine unglaubliche Plattform, um die Dynamik und Kreativität der Videospielindustrie zu präsentieren. Die ESA erweitert die Reichweite der Veranstaltung für Fans und die Industrie, sowohl im Präsenzbereich als auch online, und wir freuen uns auf die Zukunft der E3 2019."

"Die E3 2018 brach Rekorde, und wir haben sowohl die Ausstellungsfläche als auch die Teilnehmerkarten ausverkauft", sagte Stanley Pierre-Louis, Interims-CEO der ESA - der Branchenverband, der die US-amerikanische Videospielindustrie vertritt. "Wir sind zuversichtlich, dass die E3 2019 durch die kontinuierlichen kreativen Innovationen unserer teilnehmenden Mitgliedsunternehmen die gleiche Art von Spannung und Energie bieten wird. In diesem Jahr freuen wir uns darauf, die E3 über die Grenzen des LACC [Los Angeles Convention Center] hinaus auszudehnen und Spieler und Teilnehmer mit unglaublichen Videospielinhalten im gesamten LA-Live-Komplex zu versorgen."

Die E3 2019 wird vom 11. bis 13. Juni 2019 in Los Angeles stattfinden. Laut der Pressemitteilung der Entertainment Software Association (Veranstalter der E3) haben sich bereits mehrere Unternehmen zur Teilnahme an der E3 2019 entschlossen, darunter Microsoft, Nintendo, Activision, Bethesda Softworks, Capcom, Epic Games, Konami, Square Enix, Take-Two Interactive, Ubisoft und Warner Bros. Interactive.

text Just Cause 4: Überblick-Video von Square Enix
Fri, 16 Nov 2018 17:38:00 +0000
Square Enix gibt im folgenden Video einen Überblick über Just Cause 4 (4. Dezember 2018). Der Publisher verspricht ein verbessertes Fahrverhalten, fortschrittlichere Gegner-KI, einen vollständig überarbeiteten Greifhaken sowie eine gigantische Spielwelt. Darüber hinaus sollen die Wetterereignisse wie Tornados, Sandstürme und Gewitter "alles verändern".

Weiter zum Video

Es dauert nicht mehr lange, bis Diktatoren-Schreck Rico Rodriguez erneut Wingsuit, Greifhaken und ein beeindruckendes Arsenal an Waffen einpackt, um wieder einmal für Recht und (Un-)Ordnung zu sorgen. Doch nachdem sich das vom New Yorker Avalanche-Studio entwickelte Just Cause 3 in der riesigen Welt verlor, muss der Anfang Dezember erscheinende Nachfolger wieder zulegen. Wir haben für die Vorschau einige explosive Stunden mit Just Cause 4 verbracht.

"Just Cause 4 kann als Standard Edition, Digital Deluxe Edition oder Gold Edition vorbestellt werden. Die Digital Deluxe Edition von Just Cause 4 erscheint mit speziellen Waffen der Schwarzen Hand - dem Mikro-Tarnjet und dem Wingsuit-Prototyp.  Die Gold Edition enthält den Expansion Pass, das Golden Gear Pack und alle Digital-Deluxe-Inhalte. Spieler, die die Digital Deluxe Edition oder die Gold Edition kaufen, erhalten zudem 24 Stunden Early Access zum Spiel."
text Nintendo: Die Downloads der Woche
Fri, 16 Nov 2018 17:37:00 +0000
Die Downloads der Woche

Weiter


One Piece: World Seeker, das neue Abenteuer rund um Ruffy, wird am 15. März 2019 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.

Neben der freien Erkundung der Welt mithilfe der akrobatischen Gum-Gum-Fähigkeiten von Ruffy, werden im Video (siehe unten) auch seine beiden Haki-Fähigkeiten gezeigt. Das erste, auf Stärke basierende Rüstungs-Haki, konzentriert sich auf rohe Kraft und erlaubt es ihm, seine Gegner mit überwältigender Stärke anzugreifen. Der zweite, subtilere Observations-Haki, ermöglicht es Ruffy, die Zeit zu verlangsamen und während des Schleichens einen Stealth-Angriff auszuführen. Er kann ebenfalls Gegner durch Wände erspähen.

Außerdem sind im Video der Skilltree und die Crafting- bzw. Kochmechanik zu sehen. Durch das Abschließen von Missionen und das Voranschreiten im Spiel erhält Ruffy Punkte, die im Fertigkeitenbaum zur Verbesserung von Kräften und Fähigkeiten genutzt werden können, wodurch sich der Spielstil anpassen lässt. Auf die Crafting-Mechanik kann über Lysop oder Franky, zwei Crewmitglieder der Strohhut-Piratenbande, zugegriffen werden. Aus den Ressourcen, die Ruffy auf der ganzen Welt findet, können neue Gegenstände und Ausrüstung hergestellt werden. Sanji hingegen kann Lunch-Boxen für den Rest der Crew herstellen, mit denen sie die Inseln erkunden und zusätzliche Gegenstände für die Spieler sammeln können. Schlussendlich wird Ruffys mächtiger "Gear-4-Modus" zum ersten Mal vorgestellt. Dieser ermöglicht mächtige Kampffertigkeiten und Bewegungstechniken - allerdings nur für einen begrenzten Zeitraum.



Vorbesteller bei ausgewählten Händlern (Übersicht) von One Piece: World Seeker erhalten Zugang zu einer (exklusiven) Mission. In dieser gilt es, die Geheimnisse um die monsterförmigen Felsen der Insel zu enthüllen. Hinzukommen zwei Outfits, das Ruffy Militär-Kostüm und das Badeanzug-Kostüm. PlayStation-4-Spieler erhalten als Bonus ein dynamisches Theme.

Die limitierte Collector's Edition ist die Pirate King Edition für PS4 und Xbox One. Neben einer Kopie des Spiels, einer 21cm hohen exklusiven Ruffy-Figur, einer Kopie der Gum-Gum-Teufelsfrucht sowie dem Soundtrack auf CD ist ebenfalls der Season Pass (keine Angaben zum Inhalt) enthalten. Die Collector's Edition kostet im Bandai Namco Store 159,99 Euro.

Weiter zur Bilderserie

Weiter zur Bilderserie


Mache mit beim tödlichsten Wettbewerb der Welt und überwältige Monster, Fallen und skrupellose Mitbewerber, um der Meister von Deathtrap Dungeon zu werden: Mit diesen Worten bewirbt Entwickler Sentient Play sein Rollenspiel The Hero of Deathtrap Dungeon, das derzeit auf der Crowdfunding-Plattform Fig.co unterstützt werden kann.

Ab 20 Dollar bekommt man das Spiel als Download, 33 Tage vor Kampagnen-Schluss steht der Zähler bereits bei 113.000 Dollar; die Mindestgrenze liegt bei 200.000 Dollar. Als Plattformen sind zunächst Windows und Mac geplant, die Entwickler würden das Spiel später aber auch gerne auf iOS, Android, Switch, Xbox One, PS4 und Linux bringen.




"Ideal for both veteran roleplayers looking for convenient solo play and new players looking for an easy intro to the classic pen-and-paper RPG experience, The Hero of Deathtrap Dungeon uses the Storybook Hero RPG engine to bring the best parts of "old-school" roleplaying to life in a modern, cinematic way. With the convenience of a gamebook, replayability like a survival roguelike, and the wide wonder of pen and paper roleplaying, this is a revolutionary "Novel" RPG where your actions quite literally write the book as you play."


Der 13. Dezember ist zwar kein Freitag, gruselig könnte es dank Lucius 3 trotzdem werden: Die finnischen Entwickler von Shiver Games (zur offiziellen Website) haben angekündigt, dass das narrative Horror-Abenteuer dann für Windows-PC (via Steam und auf anderen "digitalen Plattformen") erscheinen soll, und zwar für 19,99 Dollar.

"Lucius ist wieder da. Dieses Mal kehrt er in sein altes Viertel Winter Hill zurück. Durch Strapazen und Schwierigkeiten wird er endlich erkennen, wohin der Weg ihn führt. Es ist ein schwieriger Weg. Zum ersten Mal werden seine Entscheidungen in Frage gestellt. Ist es endlich Zeit, allem ein Ende zu setzen?"

Weiter zur Bilderserie


- Erlebe eine tiefgründige und sorgfältig ausgearbeitete Geschichte, die den Spieler durch ein breites Spektrum an emotionalen Erlebnissen führt.
- Erfahre das Gefühl, eine böse Hauptfigur zu spielen.
- Erlebe die atmosphärischen und detaillierten Umgebungen.
- Nutze kraftvolle magische Fähigkeiten für deine Zwecke.
- Entdecke die makellose kleine Stadt Winter Hill.
- Über 20 originale Musiktitel, die die Atmosphäre des Spiels ergänzen."

Weiter zum Video

Die wichtigsten News des Tages im Video - heute: Sony wird nicht auf der E3 2019 vertreten sein; Sunset Overdrive für Windows 10

Weiter


Das spanische Studio Gato Salvaje hat in der Kickstarter-Kampagne für das Fantasy-Rollenspiel The Waylanders kurz vor Schluss die Mindestgrenze von 150.000 Dollar überschritten. Sechs Stunden vor Kampagnen-Ende steht der Zähler mittlerweile sogar bei rund 150.000 Euro (also gut 170.000 Dollar).

The Waylanders ist ein Party-basiertes Fantasy-Rollenspiel, das zwischen zwei Epochen (keltisch und mittelalterlich) angesiedelt ist. Im Verlauf der Geschichte wird man immer wieder Entscheidungen fällen, die "fatale Folgen" nach sich ziehen können. Mike Laidlaw (ehemaliger BioWare-Frontmann) ist als kreativer Berater an Bord. Darüber hinaus werden Romanzen mit Begleitern, eine tiefgehende Charakterentwicklung (sechs Klassen, 30 fortgeschrittene Klassen, 800 Fähigkeiten), mehr als 40 Stunden Spielzeit (ohne Zusatzziele) und Echtzeit-Kämpfe mit taktischer Pause-Funktion versprochen.
Das Gato-Team hat mittlerweile noch zwei zusätzliche Stretch-Goals hinzugefügt (u.a. mit einem weiteren frischen Szenario - sowie drei möglichen Companions, die je nach Beziehung eigene Quests verteilen). Ex-Telltale-Mitarbeiterin Emily Grace Buck ist mittlerweile sicher dabei, um sich auf die Beziehungen der Figuren zu konzentrieren - zuvor war ihre Mitarbeit noch an ein Stretch-Goal in der Höhe von 200.000 Dollar gebunden. Des Weiteren ist jetzt auch eine deutsche Lokalisation sicher. Nebenbei haben die Entwickler angekündigt, dass später Konsolen-Umsetzungen folgen sollen. Welche Plattformen damit gemeint sind, wird aber erst später verraten.
Weiter zum Video

Video-Test: Nostalgie kann so erfrischend sein

Weiter


Das gestern für 29,99 Euro erschienene Underworld Ascendant, der "geistige Nachfolger" zu Ultima Underworld, ist alles andere als fehlerfrei veröffentlicht worden - ihr solltet auf Patches warten. An sich gefällt uns das Action-Rollenspiel mit seinen physikalischen Reaktionen, dem Zaubern, Rätseln und Schleichen bisher ganz gut. Aber uns plagen im aktuellen Testbetrieb nicht nur diverse Bugs bei der Handhabung der Items, sondern vor allem Abstürze, Freezes und Sackgassen, die zum Neustart zwingen.
Das Nervige daran ist zudem, dass die Zwischenspeicherpunkte der Kristallbäume dabei nicht übernommen werden, sondern dass man einen kompletten Level nochmal durchmarschieren muss.  Nach drei neuen Anläufen innerhalb einer Stunde haben wir erstmal Feierabend gemacht und hoffen, dass sich diese Fantasy unter Tage bald spielbar präsentiert.
Weiter zum Video

Warframe wird am 20. November 2018 auf Nintendo Switch erscheinen. Der Third-Person-Shooter von Digital Extremes ist Free-to-play, wird als "Game As A Service" betrieben und kann mit bis zu vier Personen kooperativ gespielt werden. Cross-play mit PC, PS4 und Xbox One wird nicht unterstützt.

Die Switch-Version umfasst 23 große Updates (seit Release der PC-Version im März 2013), drei cinematische Quests, die offene Spielwelt "Plains of Eidolon" und 36 Warframes. Es befindet sich auf dem Stand von "Mask of the Revenant". Das Prime-Programm bietet Zugang zu Mesa Prime, Mag Prime und Chroma Prime. Die große Fortuna-Erweiterung wird "demnächst" auf Switch verfügbar sein. Zeitgleich wird der 37. Warame Garuda mit an den Start gehen. Irgendwann im nächsten Jahr sollen die drei Konsolen-Versionen inhaltsgleich sein.

Warframe wird Bewegungssteuerung unterstützen, u. a. beim Bergbau, Schießen und Angeln. Es wird eine Ingame-Voice-Chat-Funktion geboten, welche die Nintendo-Switch-Mobile-App nicht benötigt. Eine dauerhafte Online-Verbindung ist aber erforderlich. Genau wie bei den Warframe-Konten für PS4 und Xbox One wird Digital Extremes es den Spielern ermöglichen, ihr PC-Konto auf die Switch zu übertragen.

Das Actionspiel wird mit 30 fps auf der Switch laufen (Quelle). Weitere Angaben wurden nicht gemacht. Die Switch-Umsetzung wurde bei Panic Button entwickelt und im Zuge der Zusammenarbeit mit dem externen Studio sind diverse Performance-Verbesserungen auch auf den anderen Plattformen vorgenommen worden.

Die Switch-Version ist im Devstream 119, der heute Abend um 20 Uhr via Twitch übertragen wird, auch ein Thema.

Weiter zur Bilderserie

Weiter zum Video

In elf Tagen erscheint Darksiders 3 (am 27. November) für PC, PlayStation 4 und Xbox One. In dem Action-Abenteuer kehrt Fury auf eine apokalyptische Erde zurück. Ihre Aufgabe ist es, die "Sieben Todsünden" aufzuspüren und zu beseitigen. Der Feurige Rat verlangt von Fury, sich von den Höhen des Himmels bis in die Tiefen der Hölle zu kämpfen, um die Menschheit zu retten und zu beweisen, dass sie die mächtigste der vier apokalyptischen Reiter ist.



Nach Krieg und Tod erscheint Fury auf der Bildfläche. In Darksiders 3 durchstreift die apokalyptische Reiterin die verwüstete Erde und jagt mit farbenfroher Mähne und effektiver Kettenpeitsche die sieben Todsünden und andere Kreaturen. Warum sich der dritte Teil eher am Serienauftakt mit Krieg orientiert, erfahrt ihr in der Vorschau.


Thronebreaker: The Witcher Tales hat sich noch nicht so gut verkauft, wie es sich CD Projekt Red erhofft hat. Bei einem Gespräch mit Investoren sagte Adam Kicinski (CEO) via Eurogamer: "Das Spiel hat unsere Community überzeugt, was unsere Erwartungen an den Umsatz in die Höhe trieb. Leider haben sich diese Erwartungen bisher noch nicht erfüllt. Dennoch bleiben wir optimistisch... Wir gehen davon aus, dass wir Thronebreaker noch viele Jahre lang verkaufen werden, auch wenn die Anfangsphase vielleicht nicht unseren ursprünglichen Erwartungen entsprochen hat."

Unter Umständen ist der hinter den "hohen Erwartungen zurückgebliebene Verkaufsstart" auch der Grund, warum das Spiel zweieinhalb Wochen nach der Premiere auf GOG.com auf Steam veröffentlicht wurde. Wobei Kicinski meinte, dass eine Steam-Veröffentlichung von Anfang an geplant war.

Kicinski: "Das Spiel erschien zuerst auf GOG aus ziemlich einfachen Gründen. GOG ist unsere vorrangige Plattform und wir wollten das Spiel dort zuerst für Spieler veröffentlichen, die uns dort unterstützen. Die Reichweite von GOG ist jedoch bei weitem geringer als bei Steam. Wir wissen, dass es eine große Witcher-Fangemeinde auf Steam gibt und deshalb haben wir das Spiel auch dort veröffentlicht."

"Bezüglich weiterer Fortsetzungen von The Witcher Tales haben wir in dieser Beziehung noch keine Ankündigung gemacht. Natürlich, abhängig von den Ergebnissen von Thronebreaker - ich gehe davon aus, dass es sich weiterhin positiv auf unser Ergebnis auswirken wird; es ist natürlich kein finanzieller Misserfolg, es ist nur, dass unsere Erwartungen sehr hoch sind - diese Faktoren werden bei Entscheidungen über zukünftige Veröffentlichungen dieser Art berücksichtigt, aber es ist noch zu früh, um Einzelheiten darzulegen", fuhr der Frontmann von CD Projekt fort.

Das Taktik-Rollenspiel mit Gwent-Kartenkämpfen im Universum des professionellen Monsterjägers Geralt von Riva wird am 4. Dezember 2018 auch für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Dieses Spiel hat eine kuriose Geschichte hinter sich. Schließlich war es zunächst nur als Erweiterung für das kostenlose Kartenspiel Gwent geplant, wuchs dann aber im Laufe der Entwicklung über sich hinaus, so dass CD Projekt RED jetzt ein vollwertiges Taktik-Rollenspiel für Solisten präsentiert. Ob das Abenteuer in der Welt von The Witcher 3 für 25 Euro überzeugen kann, verrät der Test.

Weiter zum Video

Exklusive Spielszenen: So überträgt man die Taschenmonster von Pokémon Go zum Switch-Spiel

Weiter


Die erste kostenpflichtige Erweiterung Space Race ist für Surviving Mars veröffentlicht worden. Das Add-on kostet 12,99 Euro oder 19,99 Euro in der Plus-Variante (inkl. Colony Design Set und einem weiteren Radiosender).

Bei Space Race stehen Missionssponsoren und konkurrierende Kolonien im Zentrum, da einige Länder der Erde und die mächtigsten Unternehmen gegeneinander antreten. Die Spieler sollten ihren Sponsor weise wählen, da jeder eigene Vorzüge und Ziele aufweist - und die anderen Kolonien es ebenfalls auf die begrenzten Ressourcen auf dem roten Planeten abgesehen haben. Mit anderen Kolonien wird man außerdem Handel treiben können. Zudem gilt es die richtigen Entscheidungen bei neuen Events zu treffen.

Das Grundspiel kann an diesem Wochenende auf PC und Xbox One kostenlos ausprobiert werden.

Weiter zum Video

Features (laut Hersteller):
  • "Ein Herausforderer erscheint: Diverse KI-Kolonien, die von konkurrierenden Sponsoren gestützt werden, trachten danach, auf dem Mars Fuß zu fassen und zur neuen Supermacht des Planeten zu werden. Wetteifere mit ihnen um Meilensteine, begrenzte Ressourcen und Anomalien. Betreibe Handel mit ihnen, antworte auf Notrufe oder entsende selbst welche, oder entreiße deinen Konkurrenten bedeutende Kolonisten für deine eigenen Zwecke.
  • Neues Geld, neue Probleme: Lerne zwei neue Parteien im Kampf ums Weltall kennen. Japan und Brasilien sind jetzt als brandneue Missionssponsoren verfügbar. Sie sind bereit, den Mars in ein Paradies zu verwandeln und ihr Zeichen zu hinterlassen.
  • Erde an Mars, Erde an Mars: Egal, wie weit du ins Weltall vorstößt, folge der Spur des Geldes. Jeder Sponsor weist ein eigenes Set an Herausforderungen auf, um seine individuellen Kolonisierungsziele umzusetzen.
  • Spiele für die Heimmannschaft: Jeder Sponsor verfügt über ein eigenes Fahrzeug und Gebäude, die nur seine Kolonien herstellen kann, um davon in Missionen zu profitieren. Präsentiere damit die Einzigartigkeit deiner Weltraumsiedlung in - und außerhalb der Kuppel.
  • Erwarte das Unerwartete: Erlebe zentrale Ereignisse in der Geschichte deines Kolonisierungsprozesses, die dir den Alltag unter der Kuppel näherbringen und deine Verwaltungskompetenz vor Herausforderungen stellen."

text Test: Pokéball Plus
Fri, 16 Nov 2018 11:52:00 +0000

Mit dem Pokéball Plus führt Nintendo nicht nur einen neuen Controller für Let's Go Pikachu/Let's Go Evoli und Pokémon Go ein, sondern bietet auch die Möglichkeit alle 151 Pokémon untermalt von Sound- und Lichteffekten im Ball spazieren zu tragen. Ob sich der Anschaffungspreis von 50 Euro dafür wirklich lohnt, lest ihr im Test.

Weiter


Bevor nächstes Jahr das „richtige" Pokémon für die Switch erscheint, bekommt man mit dem Remake der gelben Edition Pokémon: Let's Go Pikachu, Let's Go Evoli erstmals einen Vorgeschmack darauf, wie sich das Rollenspiel auf Konsole und Fernseher spielt. Ob die zahlreichen Neuerungen, allen voran das Trainieren über die aus Pokémon Go übernommene Fangmechanik, das über Jahre etablierte Spielprinzip verwässern, lest ihr im Test.

Weiter


Für die Early-Access-Version von Hunt: Showdown ist das große Update 3.0 erschienen (ca. 7 GB). Mit dem Patch kommt die neue Louisiana-Karte namens Lawson Delta (mit Tageslicht) ins Spiel. Neu sind ebenfalls ein skillbasiertes Matchmaking-System auf Basis der Elo-Bewertung und "kostenlose Tier-1-Jäger", die Tier-0-Jäger ersetzen und mit Ausrüstung ausgestattet sind, die nicht weiterverkauft werden kann.

Außerdem wird man fortan die Waffen von ausgeschalteten Jägern plündern, aber nicht weiterverkaufen können. Zudem wurde das Bewegungssystem der Jäger anpasst, was Spieler davon abhalten soll, die ADAD-Tasten zu "missbrauchen", um Kugeln und Nahkampfangriffen auszuweichen. Und neben der neuen Waffe "Nagant Officer Brawler" wird noch Unterstützung für NVIDIA-Highlights implementiert. Das Change-Log findet ihr hier. Über die neue Karte sprechen die Entwickler im folgenden Video.

Weiter zum Video

text Test: Swords & Soldiers 2
Fri, 16 Nov 2018 11:44:00 +0000

Ronimos Wikingerkriege konnten uns bereits 2009 auf Nintendos Wii begeistern. 2015 gab es dann eine Fortsetzung für Wii U, die jetzt in überarbeiteter Form als Swords & Soldiers 2: Shawarmageddon für PC und PlayStation 4 erschienen ist. Wie gut uns die Neuauflage der 2D-Echtzeit-Strategie gefallen hat, klärt der Test.

Weiter


Nicht nur Sony hat die Rabattschlacht zum anstehenden "Black Friday" (23. November) eröffnet, auch Microsoft hat den Startschuss gegeben, aber zunächst nur für Mitglieder von Xbox Live Gold. Auch die Gold-Mitgliedschaft selbst wird reduziert angeboten - sowie der erste Game-Pass-Monat für 1 Euro (wie bei der X018 angekündigt).

Im Xbox Store werden diverse Spiele wie zum Beispiel Forza Horizon 4 (-35%), Sea of Thieves (-50%), Call of Duty: Black Ops 4 (-30%), FIFA 19 (-40%), Far Cry 5 Gold Edition (-40%), Assassin's Creed Odyssey (-40%), Shadow of the Tomb Raider (-50%), PUBG (-40%), WWE 2K19 (-40%), NBA 2K19 (-40%), State of Decay 2 (-35%), Monster Hunter: World (-50%) und Red Dead Redemption 2: Special Edition (-10%) günstiger angeboten. Die komplette Liste findet ihr hier.

Gold members save up to 65% on hundreds of games.
Not gold? Get 1-month for just $1 (exclusions apply; offer not available for existing members).
Buy now: https://t.co/VNLV7yTLdL pic.twitter.com/VtWabAxuuH

— Xbox (@Xbox) 15. November 2018
Kleingedrucktes Xbox Game Pass: "Erster Monat für 1 ¤. Dieses Angebot gilt nicht für bestehende Abonnenten. Ohne Kündigung fallen für die Mitgliedschaft nach Ablauf der Promotion automatisch weiterhin Gebühren in Höhe des dann gültigen monatlichen Preises (Änderungen vorbehalten) zzgl. Steuern an. Game Pass-Angebot erhältlich auf allen Xbox Game Pass-Märkten, ausgenommen Quebec. Gold-Angebot erhältlich auf allen Xbox Game Pass-Märkten, ausgenommen Quebec. Nur für kurze Zeit. Game Pass: Aktives Abonnement erforderlich, um Spiele zu spielen; Spielekatalog variiert im Laufe der Zeit.

Kleingedrucktes Angebote: "Verfügbar vom 15.11.2018 bis zum 26.11.2018 für ausgewählte Artikel im Microsoft Store und auf Xbox.com. Angebote und Inhalt sind marktabhängig und können sich jederzeit ändern. Ungültig bei vorangegangenen Bestellungen oder Käufen. Dieses Angebot kann nicht mit anderen Angeboten kombiniert werden. Weitere Ausnahmen und Begrenzungen können angewandt werden."

Weiter zum Video

In der kommenden Woche ist der "Black Friday" (23. November) und schon vorher startet die Rabattschlacht bei Sony Interactive Entertainment mit den "Sparsinns-Angeboten". Zahlreiche Spiele im digitalen PlayStation Store, Abonnements für PlayStation Plus (PS Plus) und PlayStation Now (PS Now) werden mit Rabatt angeboten.

Im PlayStation Store werden diverse Spiele wie zum Beispiel Marvel's Spider-Man (-40%), Call of Duty: Black Ops 4 (-30%), FIFA 19 (-43%), Far Cry 5 (-50%), Assassin's Creed Odyssey (-40%), Shadow of the Tomb Raider (-50%), Vampyr (-58%), WWE 2K19 (-50%), NBA 2K19 (-42%), Jurassic World Evolution (-41%), Monster Hunter: World (-50%) und Red Dead Redemption 2: Special Edition (-12%) günstiger angeboten. Die komplette Liste findet ihr hier. Die Angebote enden am Dienstag, den 27. November, um 00:59 Uhr (deutscher Zeit).

Weitere Angebote:
  • 20% Rabatt auf ein PlayStation-Plus-Jahresabonnement: Dieses Angebot ist jetzt für alle Spieler einschließlich aktueller Mitglieder verfügbar. Spieler können dieses Angebot im PlayStation Store (PS Store) bis Dienstag, den 27. November, 11:00 Uhr (deutscher Zeit) nutzen.
  • 30% Rabatt auf ein 12-monatiges Abonnement für PlayStation Now: Dieses Angebot ist jetzt für alle Spieler, einschließlich aktueller Mitglieder, bis Dienstag, den 27. November, 11:00 Uhr (deutscher Zeit) verfügbar.

Weiter zum Video

text Test: 11-11: Memories Retold
Fri, 16 Nov 2018 10:26:00 +0000
Kürzlich haben Angela Merkel und Emmanuel Macron dem Ende des Ersten Weltkriegs (1914 - 1918) gedacht. Im Gegensatz zu Deutschland ist diese humanitäre Katastrophe in Frankreich als "la Grande Guerre" wesentlich stärker im Bewusstsein, weil es vor allem links des Rheins die größten Zerstörungen und Opfer gab. Auch Bandai Namco will mit einem "emotional ergreifenden Abenteuer" einen Beitrag leisten, indem man alles andere als klassische Helden zu Protagonisten macht. Was hat das Anti-Kriegsspiel vom Animationsstudio Aardman und dem französischen Entwickler DigixArt zu bieten? Mehr dazu im Test für PC, PS4 und One.

Weiter


Das norwegische Indie-Studio Moondrop und Publisher Modus Games haben das kooperative Rätselabenteuer Degrees of Separation angekündigt, das pünktlich zum Valentinstag am 14. Februar 2019 mit einer von Fantasy-Autor und Ex-Obsidian-Entertainment-Mitarbeiter Chris Avellone (u. a. Planescape: Torment, Baldur's Gate: Dark Alliance und Neverwinter Nights 2) verfassten Story für PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und PC (Steam) erscheinen soll.

Dazu heißt es von den Machern: "Es gibt zwei Protagonisten - Ember und Rime - die jeweils über die Kraft verfügen, Hitze oder Kälte zu manipulieren. Die Spieler müssen lernen, ihre jeweiligen Temperaturen zu beherrschen, während sich diese merkwürdigen Kreaturen immer näher kommen. Erkunde unter dem Hintergrund von Nähe und Trennung prächtige nichtlineare Welten, de Spieler zum Experimentieren und Interagieren mit der Umwelt herausfordern, und sie dazu animieren, die gegenteiligen Fähigkeiten von Ember und Rime zu verwenden, während sie ein gemeinsames Ziel verfolgen.
 
Während Ember einen Fluss in der Nähe zum Verdampfen bringen kann, kann Ember ihn genauso leicht einfrieren. Die Nutzung der einzigartigen Talente der beiden und die Vereinigung der gegensätzlichen Kräfte ist das Zentrum dieses atmosphärischen Puzzle Adventures, welches Gameplay, Story und Charakterentwicklung in eine starke emotionelle Erfahrung verwandelt."


Weiter zum Video


Als Features werden genannt:

  • 2D-Adventure-Platformer Genieße wunderschöne 2D-Welten in einem umfassenden und packenden Stil, basierend auf den Aspekten kontrastierender Temperaturen.
  • Innovative Geschichten  Entdecke das Potenzial der Protagonisten Ember und Rime und erlebe eine komplizierte Geschichte vom berühmten Videogame-Editor Chris Avellone.
  • Aufgaben in der Spielumgebung Reise durch weit entfernte Welten und löse komplexe Aufgaben, um deine Situation und deine Umgebung zu verändern.
  • Kooperatives Gameplay Nutze die Kräfte von Ember und Rime im Einzelspieler- und kooperativen Mehrspielermodus, um auf diverse Arten mit der Umgebung zu interagieren – alleine und als Team.
  • Nichtlineare Levels Reise durch diverse Landschaften, von denen jede eine neue Spielmechaniken, Handlungsstränge, Geschichten und Fortschritte für die Charaktere einführt.

Weiter zur Bilderserie

Warner Bros. Interactive Entertainment und IO Interactive haben ein neues Video zu Hitman 2 (zum Test) veröffentlicht, das die nötigen Einsatzdaten zur Vorbereitung auf die erste "Schwer zu fassendes Ziel"-Mission "The Undying" mit Sean Bean geben soll, die nur einmal vom 20. November bis zum 4. Dezember 2018 angenommen werden kann:

Weiter zum Video

Le Cartel und Devolver Digital haben ihren kooperativen Pixel-Brawler Mother Russia Bleeds am 15. November 2018 auch für Nintendo Switch veröffentlicht. Im eShop schlägt der Download mit 14,99 Euro zu Buche. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Weiter zum Video

Weiter zur Bilderserie

Matrix Games, Slitherine Software und die Veitikka Studios haben am 15. November 2018 ihr Echtzeit-Strategiespiel Armored Brigade, in dem der Kalte Krieg 1985 zum Dritten Weltkrieg entbrannte, für PC veröffentlicht. Mehr über den von Klassikern wie Steel Panthers, Close Combat und Combat Mission inspirierten Titel gibt es auf der offiziellen Website und im folgenden Video zum Verkaufsstart:

Weiter zum Video

Weiter zur Bilderserie

Bandai Namco Eintertainment hat den Kader von Naruto to Boruto: Shinobi Striker um drei weitere Neuzugänge erweitert. Ab dem 16. November 2018 kann man Konohagakures ehemalige Hokage Hashirama, Tobirama und Minato als spielbare Charaktere freischalten. Season-Pass- und DLC-Käufer werden ihre Move-Sets, Outfits und  Waffen auch für ihre eigenen Charaktere nutzen können.
Hashirama Senju ist berühmt für sein Wood Style Ninjutsu und seine geheime Technik Shinsu Senju Veritable 1000 - Armed Kan'on, die tausend Steinfäuste beschwört, um auf die Feinde niederzuprasseln:


Tobirama Senju ist ein 'Water Style Ninjutsu'-Spezialist, was ihm erlaubt seine Gegner auf großer Distanz zu treffen. Seine geheime Technik, die Tandem Paper Bomb, löst eine enorme Explosion auf dem Schlachtfeld aus und fügt Gegnern großen Schaden zu:


Minato Namikaze, der vierte Hokage und Vater von Naruto, gilt aufgrund seines Space and Time Ninjutsu als der schnellste Shinobi aller Zeiten. Die SpielerInnen können seinen charakteristischen Zug, das Rasen-Flash Super-Circle Dance Howl Stage Three und sein Teleportations Jutsus nutzen, um das Schlachtfeld zu überqueren:



Das Beat'em-Up ist seit Ende August auf PlayStation 4, Xbox One und PC (Steam) erhältlich.
Kenshi wird am 6. Dezember 2018 den Early Access hinter sich lassen (Preis: 26,99 Euro). An dem Einzelspieler-Rollenspiel wurde zwölf Jahre gearbeitet. Vier Jahre war das Spiel im Early Access.

Kenshi spielt in einer weitläufigen "Schwert-Punk" Open World und bietet "komplett offenes Gameplay" inkl. teambasierter Steuerung und City-Building: "Ein Open-World-RPG, in dem du mit deiner NPC-Gruppe durch die Gegend streifst und bei dem der Fokus auf den Sandbox-Elementen der offenen Spielwelt statt auf einer geradlinigen Geschichte liegt. Sei ein Händler, Dieb, Rebell, Kriegsherr, Abenteurer, Bauer, Sklave oder einfach nur gefundenes Fressen für die Kannibalen."

"Erforsche neue Ausrüstung und stelle sie her. Kaufe deine eigenen Gebäude und werte sie auf, um sie in gefährlichen Situationen als sicheren, befestigten Rückzugsort zu nutzen, oder mache ein Geschäft in ihnen auf. Unterstütze die verschiedenen Fraktionen dieser Welt oder stelle dich ihnen entgegen, während du nach der Stärke und dem Wohlstand strebst, die man braucht, um in dieser rauen Wüste überhaupt überleben zu können. Trainiere deine Männer und lass sie von schwächlichen Opfern zu Meisterkriegern werden. Trage die verwundeten Mitglieder deiner Gruppe in Sicherheit und sorge dafür, dass sie alle lebend nach Hause zurückkehren."

 
Weiter zum Video

"Ich mag es nicht, wenn man mir vorschreibt, wie ich zu spielen haben", so Chris Hunt, CEO und Head Developer bei Lo-Fi Games. "Ich will keine Quests, keine vorgefertigten Charaktere, die schon von Anfang an stärker sind als alle anderen. Wo ist da der Spaß? Was ich an einem Spiel wirklich liebe ist, einen namenlosen, schwachen Charakter unter meine Fittiche zu nehmen und ihn so lange zu trainieren, bis er der stärkste Charakter ist, den man haben kann. Die Spiele, die mich inspiriert haben, waren alle Enttäuschungen, Spiele, die nicht das waren, was ich erwartet hatte. Jedes Mal, wenn ich so eine Erfahrung hatte, wurde ich dadurch ein besserer Spieleentwickler und noch mehr inspiriert, um härter zu arbeiten. Ich habe Kenshi entwickelt, weil ich es spielen wollte. Ich glaube, das ist die beste Einstellung, wenn man etwas Großartiges erschaffen möchte, weil man nicht versucht, jedem zu gefallen oder Dinge abzuschwächen."

Was ist Kenshi? (Beschreibung laut Hersteller)
  • "Open-End Sandbox RPG - Komplett freies Gameplay ohne lineare Story und ohne Level-Anforderungen, um neue Items oder Features freizuschalten. Sei gut, sei böse, sei ein Geschäftsmann, sei ein Dieb, lebe in der Stadt, lebe in der Wüste, reise alleine, reise in einer Horde, baue eine Festung, reiße eine Stadt nieder – Kenshi schränkt die Spieler nie ein oder hindert sie an ihrem persönlichen Spielstil.
  • Das größte RPG Spiel seit Daggerfall - Ohne eingrenzende Zonen und eine ununterbrochene Karte, die sich über 870 km² erstreckt.
  • Mods, um Charaktere und die Umgebung anzupassen - Dank der aktiven Spielergemeinde mit bereits mehr als 1500 Spielern existieren Fan-entworfene Mods, um das Spiel zu personalisieren.
  • Detailliertes Team-basiertes Gameplay - Teams und Fraktionen aus multiplen Charakteren können erschaffen und rekrutiert werden.
  • Baue einen Standort, um dein Team unterzubringen - Erforsche neue Technologien, verbessere deine Abwehr und fertige neue Ausrüstung an.
  • Hardcore ohne Reue - Eine raue Spielewelt, die nichts vergibt, mit ständigen Herausforderungen und Belohnungen. Es gibt keine „Helden" Charaktere mit künstlich erhöhten Statistiken.
  • Komplett ohne Level-Mechanik - Die Welt levelt nicht mit den Spielern mit und Geschäfte führen keine anderen Waren abhängig vom Level.
  • Überraschendes Survival Gameplay durch realistische medizinische Voraussetzungen – Die Art der Verletzung hat Konsequenzen (mit einer Beinverletzung wird der Charakter langsamer, bei Verletzungen am Arm ist die Kampffähigkeit eingeschränkt), Verletzungen brauchen Zeit, um zu heilen. Magische Heilungstranks existieren nicht, und abgetrennte Gliedmaßen müssen durch Prothesen ersetzt werden.
  • Hilf den verschiedenen Fraktionen in der Welt oder stelle dich ihnen entgegen – Forme Bündnisse oder starte Kriege. Strebe nach der Stärke und den Reichtum, den du brauchst, um in der rauen Wüste zu überleben."

Weiter zur Bilderserie